• Slider Background

Wie funktionieren Containernummern?

Containernummern werden nicht zufällig vergeben. Sie bestehen aus vier Elementen, die eine Bedeutung haben, und sie lässt sich validieren - also auf Plausibilität prüfen.

Owner Code

Der Betreibercode besteht aus drei Großbuchstaben und bestimmt, wer der Betreiber des Containers ist. Dieser Code muss durch den Besitzer beim Bureau International des Conteneurs in Paris registriert werden. So wird die Einzigartigkeit der Ziffernkombination sichergestellt.

Equipment Category Identifier

Die Kategorieziffer besteht aus einem der nachfolgenden Buchstaben und bestimmt den Einsatzzweck des Containers:

ID Einsatzzweck
U Allzweck-Container, für jede Fracht geeignet
J Abnehmbarer Container für Spezialfrachtgüter
Z Für Trailer und Chassis

Serial Number

Die Seriennummer besteht aus sechs Zahlen und wird durch den Betreiber des Containers vergeben. Sie ist nur in Verbindung mit dem Betreibercode eindeutig.

Check Digit

Die Prüfziffer besteht nur aus einer einzige Zahl und wird durch einen Algorithmus wird aus dem Betreibercode und der Seriennummer gebildet. Durch sie kann die Containernummer auf Plausibilität überprüft werden.

ISO-6346

Containernummer überprüfen

Prüfen Sie eine Containernummer um zu erfahren, ob Ihnen eine gültige Containernummer vorliegt.

Teilen